Sonntag 4.9.2016 HLH in Erlangen

8:15 Uhr

Aufstellung zum Kirchenzug zusammen mit den Musikern „Die kleine Dorfmusik aus

Wachenroth“ vor der HLH.

8:25

Uhr Abmarsch zum Gottesdienst ab HLH

8:45 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst mit Dekan Huschke und mit den Musikern „Die kleine Dorfmusik aus Wachenroth“ auf dem Marktplatz vor dem Landratsamt, jedoch bei Regen in der Neustädter Universitätskirche!

10:30 Uhr

Einzug des Festzuges in die HLH Großer Saal

Eröffnung der Verkaufsausstellung und des Bayerischen Imkertages 2016 in der HLH durch den Präsidenten des LVBI Herrn Eckard Radke.

11:00 und 14:30 Uhr

HLH Konferenzraum 3 (max. 20 Pers.) Holger Loritz (Vorstand Mellifera Netzwerk Blühende Landschaft eine Initiative von Mellifera e.V.) "Wenn Landwirt und Imker gemeinsam am Blütenstrang ziehen!"

11:15 Uhr und 14:30 Uhr

Konferenzraum 4 (max. 30 Pers.) Eckard Radke (Präsident LVBI): „Mit Makrofotografie den Bien studieren!“

11:30 Uhr

Großer Saal, Dorothea Heiser Imkermeisterin „Wertschöpfung im Verborgenen - die Bedeutung der Honigbienen für unser Ökosystem“

12:30 Uhr

Mittagspause

13:00 Uhr

Grußworte, Ehrungen

13:30 Uhr

Vortrag im großen Saal: Prof. Dr. Dr. h.c. Alois Heissenhuber vom

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt:

„Landwirtschaft im Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und Naturschutz!“

15:00 Uhr

Vortrag im großen Saal: Dr. Wallner von der Universität Hohenheim: "Neue Spritztechnik im Rapsanbau"

 

Das gesamte Programm finden sie unter: www.imker-kv-erh.de

 

Verantwortlich für den Inhalt:

Kreisverband der Imker des Landkreises Erlangen-Höchstadt e.V.,

Dipl. Ing. (FH) Klaus Becker

Mater-Rosalie-Weg 1,

91074 Herzogenaurach,

Mail: klaus.becker@herzomedia.net

Neuwahlen beim Bezirksverband Imker Mittelfranken

 

Am vergangenen Freitag trafen sich die Vorsitzenden der mittelfränkischen Imkerkreisverbände im Hotel Sonne in Neuendettelsau, um turnusgemäß eine neue Vorstandschaft zu wählen. Geleitet wurde die Wahl vom Präsidenten des Landesverbandes Bayerischer Imker e.V., Eckard Radke aus Dietmannsried bei Memmingen.

Wiedergewählt zum 1. Vorsitzenden wurde Stefan Spiegl aus Hörlbach bei Ellingen. Zum 2. Vorsitzenden kürten die Anwesenden Norbert Hauer aus Burgoberbach. Der bisherige Amtsinhaber Klaus Becker aus Herzogenaurach hatte  aus Altergründen nicht mehr kandidiert. Da Stefan Spiegl sich aus beruflichen Gründen bis April 2017 überwiegend in Südfrankreich aufhält, wird sein Stellvertreter die Amtsgeschäfte insoweit führen, als eine persönliche Präsenz nötig ist, also nicht mithilfe der modernen Kommunikationsmittel E-mal, Fax und Co. erledigt werden kann.

Per Handzeichen wurden Dieter Blacha (Allersberg) als Kassenwart und Alfred Wegele (Neusitz bei Rothenburg) als Schriftführer bestätigt.

Ebenso wurden per Akklamation im Amt des Kassenprüfers bestätigt Günther Raab (Schnaittach) bzw. neu gewählt Jobst-Bernd Krebs (Schwanstetten bei Roth); Ernst Neuberger (Dombühl) hatte  ebenfalls aus Altergründen nicht mehr zur Wahl gestellt.

Vorsitzender Stefan Spiegl dankt den ausscheidenden Funktionsträgern für die wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit. Präsident Eckard Radke schließt sich den Dankesworten an und wünscht der gesamten Vorstandschaft viel Erfolg für die nächsten vier Jahre.

Der Kreisverband Ansbach bietet an:

Der Bienenzüchterverein Ansbach und Umgebung e.V.  führt auch im  Jahr 2016 wieder für Jungimker und Interessierte  an der Bienenhaltung eine Anfängerschulung durch.

Unter der Leitung des Vorsitzenden und Fachwartes Norbert Hauer und des Schriftführers und Zuchtwartes  Gerhard Pfahler werden in Theorie und Praxis an dem 2015 neu geschaffenen Lehrbienenstand in Wolfahrtswinden wieder Schnuppertage sowie Jungimkerausbildung abgehalten. Starttermin hierfür ist der 19.März, danach 2.April und weitere Termine.

Dabei soll den Interessierten in einem ersten Tag die Möglichkeit zum Kennenlernen der Bienen geboten werden.

Wer dann Lust hat, kann als Probeimker die praktische Erfahrung mit den Bienen bei regelmäßigen Terminen sammeln und dabei sein erstes eigenes Volk mit aufbauen und betreuen sowie den ersten eigenen Honig ernten.

Das Programm umfasst den Jahresablauf des Imkers, von der Auswinterung, die erste Tracht, Vermehrung der Völker, Schwarmverhinderung, Honigernte sowie dann im Sommer die Varroabehandlung und die Einfütterung und Einwinterung der Bienenvölker.

Wer Interesse am Jungimkerprogramm  hat, sollte sich mit Norbert Hauer (Tel. 0177/2695486) oder Gerhard Pfahler (Tel. 0179/7856552) in Verbindung setzen.

Alternativ kann auch über die Mailadresse: bienenzuchter-an(at)online.de Kontakt aufgenommen werden.

Ebenso ist auch 2016 wieder die Möglichkeit für Fortgeschrittene, bei der Königinnenzucht aktiv mitzuarbeiten und eigene Königinnen unter Anleitung zu züchten.

Herzlich Willkommen

Spiegl Stefan

Liebe Besucherinnen und Besucher,

das Hauptanliegen unserer Verbandsarbeit ist die Verbreitung und Förderung der Bienenzucht und damit Sicherung der Befruchtung der Obstbäume und der insektenblütigen Kultur- und Wildpflanzen.

Hierzu gehören insbesondere:

  • Vertretung aller Belange der Imkerschaft im Hinblick auf die Förderung der Bienenzucht.
  • Beratung und Schulung der Imker über zeitgemäße Bienenzucht, Mitwirkung bei der Erwachsenen- und Jugendbildung.
  • Förderung der Zuchtmaßnahmen.
  • Förderung des Wander- und Beobachtungswesens.
  • Verbesserung der Bienenweide.
  • Förderung wissenschaftlicher und praktischer Untersuchungen in der Bienenzucht.

Auf unseren Internetseiten finden Sie Informationen für Imker und solche, die selbst mit der Bienenhaltung beginnen wollen. Aber auch für die allgemeine Bevölkerung haben wir viel Interessantes rund um die Biene zusammengestellt. Ich hoffe, Sie finden bei uns was Sie suchen und was Sie schon immer interessierte.

 

Stefan Spiegl